XYZ-Analyse mit DeltaMaster

Ist es mög­lich, mit Delta­Master-Bord­mit­teln eine XYZ-Ana­lyse durch­zu­füh­ren? Die­ser Arti­kel aus der Bei­trags­reihe Auf die Wür­fel, fer­tig, los“ beleuch­tet die theo­re­ti­schen Hin­ter­gründe die­ser Ana­lyse und schil­dert, wel­che Über­le­gun­gen und Schritte nötig sind, um die gewünsch­ten Aus­sa­gen in Delta­Master zu erhal­ten. wei­ter­le­sen…

CROSS APPLY

Der APPLY Ope­ra­tor wurde mit dem SQL Ser­ver 2005 ein­ge­führt und ist seit­dem Bestand­teil des Tran­sact-SQL Sprach­um­fangs.

Er erlaubt die Zei­len einer Tabelle mit einer Tabel­len­wert­funk­tion oder einem Tabel­len­aus­druck zu ver­bin­den.
Die Funk­ti­ons­weise des APPLY Ope­ra­tors lässt sich am ein­fachs­ten an eini­gen Bei­spie­len erläu­tern. wei­ter­le­sen…

DeltaMaster Modeler: Individuelle Datenmodellanpassung nach Deploy

Mit dem Release der Ver­sion 212 des Delta­Master Mode­ler im Herbst 2013 kam ein neues Fea­ture hinzu, das ange­tre­ten ist, die immer­wäh­rende Kluft zwi­schen Delta­Master Mode­ler und dem SQL Ser­ver Busi­ness Intel­li­gence Deve­lop­ment Stu­dio (BIDS) bzw. den SQL-Ser­ver Data Tools (SSDT) zu schlie­ßen. Bis dahin war es immer ein Pro­blem, wenn man den Model­lie­rungs­pfad des Mode­lers ver­las­sen mus­ste, um im BIDS/SSDT etwas zu imple­men­tie­ren, das über die Mode­ler-Funk­tio­na­li­tät nicht model­lier­bar gewe­sen wäre. Mit jedem Deploy wurde diese Anpas­sung über­schrie­ben und mus­ste müh­sam von Hand wie­der nach­ge­zo­gen wer­den. Aber seit dem Release der Ver­sion 212 gehört dies der Ver­gan­gen­heit an: Anpas­sun­gen die über das BIDS/SSDT vor­ge­nom­men wur­den, kön­nen jetzt per XMLA-Script hin­ter­legt und vom Mode­ler nach einem Deploy in das Daten­mo­dell ein­ge­fügt wer­den. wei­ter­le­sen…