DeltaMaster-Excel-Hybrid

Mit­un­ter wer­den im Pro­jek­tall­tag von Kun­den Anfor­de­run­gen an uns her­an­ge­tra­gen, die man eigent­lich ableh­nen müsste: unrea­lis­ti­sche Erwar­tun­gen und über­am­bi­tio­nierte Ziele, knappe Zeit­pläne oder inhalt­li­che Anfor­de­run­gen, die nur schwer mit unse­rer BI- und Pro­dukt­phi­lo­so­phie ver­ein­bar sind. Dies sind nur einige Gründe, die bei gewis­sen­haf­ten Con­sul­tants und Pro­jekt­lei­tern die Alarm­glo­cken läu­ten las­sen, denn es dro­hen Druck, Stress und mög­li­cher­weise Ärger und Image­ver­lust.

Doch was tun, wenn der Kunde wich­tig, die Geschäfts­be­zie­hung lang­jäh­rig und das Gesamt­po­ten­tial hoch sind? Manch­mal hel­fen prag­ma­ti­sche, unter Umstän­den auch unkon­ven­tio­nelle Lösun­gen. Es klingt auf den ers­ten Blick min­des­tens über­ra­schend, dem Gesprächs­part­ner, der uns als The Delta­Master Com­pany“ sieht, zur Abbil­dung sei­ner Anfor­de­rung Excel zu emp­feh­len. Wenn jedoch dadurch eine Win-Win-Situa­tion für alle Betei­lig­ten ent­steht, Delta­Master als Reporting- und Visua­li­sie­rungs­stan­dard gefes­tigt und wir als leis­tungs­fä­hi­ger Pro­blem­lö­ser bestä­tigt wer­den, gilt mei­nes Erach­tens: Der Zweck hei­ligt die Mit­tel.

Der fol­gende Arti­kel beschreibt, wie bei der regio­na­len Ver­triebs­nie­der­las­sung eines deut­schen Auto­mo­bil­her­stel­lers in Süd­ost­asien ein kom­ple­xes Bonus-/Prämiensystem für des­sen externe Geschäfts­part­ner auf der Basis des­sen klas­si­scher Data-Wareh­ouse-Archi­tek­tur (Micro­soft SQL Ser­ver Ana­ly­sis Ser­vices und Delta­Master) unter Zuhil­fe­nahme von Micro­soft Excel imple­men­tiert wurde. wei­ter­le­sen…

Excel Mashup

Seit Delta­Master 6.1.1 ist es mög­lich, Daten aus Excel Dateien direkt in eine Delta­Master-Anwen­dung zu inte­grie­ren, die auf einem Wür­fel beruht. So kön­nen Daten auch mal schnell“ im Kon­text beur­teilt wer­den, ohne den Weg über einen Import­pro­zess in die Daten­bank neh­men zu müs­sen. Hierzu müs­sen nur ein paar Grund­re­geln beach­tet wer­den, die in die­sem Bei­trag auf­ge­zeigt wer­den. wei­ter­le­sen…

SSIS und das Excel-Problem

Mit dem ETL-Werk­zeug SQL Ser­ver Inte­gra­tion Ser­vices (SSIS) des Micro­soft SQL Ser­vers kön­nen unter­schied­lichste Daten­la­de­pro­zesse umge­setzt wer­den. Dabei ist nicht nur die Zahl an anzu­bin­den­den Ziel- und Quell­sys­te­men nahezu uner­schöpf­lich, son­dern auch die Daten­mo­di­fi­ka­ti­ons-, Daten­trans­for­ma­ti­ons- und Daten­va­li­die­rungs­mög­lich­kei­ten, die zwi­schen der Anbin­dung der Quelle und des Ziels gesche­hen kön­nen. Und so ist es nicht ver­wun­der­lich, dass aus die­sen vie­len Model­lie­rungs­mög­lich­kei­ten des Daten­la­de­pro­zes­ses kom­plexe und ver­zahnte Pakete ent­ste­hen kön­nen, die anspruchs­volle Daten­lo­gi­ken abbil­den und beinhal­ten kön­nen. wei­ter­le­sen…