Planung mit Verteilungsfaktor

Eine Pla­nungs­an­wen­dung sollte per­for­mant sein. Des­halb ist es wich­tig, die rich­tige Dimen­sio­na­li­tät für die Pla­nungs-Mea­sure-Grup­pen aus­zu­wäh­len. Oft besteht die Anfor­de­rung, auf eine nied­rige Dimen­si­ons­ebene z. B. Tagesebene zu pla­nen, wobei die Ver­tei­lung der Monats­werte bzw. Wochen­werte auf die Tage immer das glei­che Mus­ter zurück­ge­ben kann; z. B. Mon­tag hat immer den nied­rigs­ten Umsatz der Woche. Statt die Werte auf Tagesebene zu schrei­ben, kann für die­ses Sze­na­rio eine zweite Mea­sure-Gruppe defi­niert wer­den, wel­che für jeden Tag einen Ver­tei­lungs­fak­tor ent­hält. Der Tages­wert kann danach im Cube-Skript berech­net wer­den. wei­ter­le­sen…