Einteilung der Zeit in Klassen

Man kann mit der Zeit viel anstel­len. Man kann sie wöchent­lich lesen, man kann sie tot­schla­gen oder ein­tei­len.
Im fol­gen­den Bei­spiel lie­gen Zeit­in­for­ma­tio­nen in den Daten vor, die klas­si­fi­ziert wer­den kön­nen, um dar­aus Erkennt­nisse abzu­lei­ten. Kon­kret geht es um eine Fast-Food-Kette, wel­che in Ihrer Kun­den­struk­tur das Geburts­da­tum des Kun­den abge­bil­det hat und in den Bewe­gungs­da­ten die Kun­den­num­mer vor­han­den ist.
Mit die­sen Infor­ma­tio­nen las­sen sich meh­rere Sze­na­rios abbil­den.

Den gesam­ten Arti­kel kön­nen Sie hier abru­fen.

Schreibe einen Kommentar