Hybride Planung in wenigen Schritten

Der hybride Ansatz kom­bi­niert unter­schied­li­che Wege für das Lesen und das Schrei­ben der Daten. Sie wer­den aus OLAP gele­sen und rela­tio­nal geschrie­ben. Der Ansatz ver­wen­det dafür nicht die bekannte Rück­schrei­be­funk­tio­na­li­tät von SQL Ser­ver Ana­ly­sis Ser­vices. Es wer­den statt­des­sen spe­zi­elle rela­tio­nale SQL-Objekte ver­wen­det, um die Daten­ein­gabe zu spei­chern.

Im Fol­gen­den wird erläu­tert, wie eine Pla­nungs­an­wen­dung mit dem hybri­den Ansatz erstellt wird.

Den gesam­ten Arti­kel kön­nen Sie hier abru­fen.

Ein Gedanke zu “Hybride Planung in wenigen Schritten

  1. Nach neu­es­ten Erkennt­nis­sen emp­feh­len wir eher den Ein­satz der Real­TimeO­lap-Option (statt Proac­tives Caching). Offen­sicht­lich kann beim Proac­tiven Cachen im Mul­ti­User-Ein­satz nicth immer sicher­ge­stellt wer­den, dass wirk­lich die aktu­ells­ten Ergeb­nisse (sprich die letzte User­ein­gabe) nach dem erneu­ten Lesen gezeigt wer­den. Dies kann bei der Real­TimeO­lap-Option nicht pas­sie­ren.

Schreibe einen Kommentar