In 10 Tagen einmal um die SAP ERP-Welt Tag 3: Mehrstufiges Schichten-Modell für den SAP-Datenfluss

Die­ser Arti­kel the­ma­ti­siert ein mehr­stu­fi­ges Schich­ten-Modell für den SAP-Daten­fluss inner­halb von MS-SQL/AS-Datenbanken. Die Rede­wen­dung Der Weg ist das Ziel“ trifft die Sache, denn hier­für gelingt es nicht, detail­lierte Rege­lun­gen von vorn­her­ein fest­zu­le­gen. Viel­mehr gilt: Ein Quasi-Stan­dard kann sich im Laufe der Jahre durch die Pra­xis vie­ler Anwen­dun­gen als nütz­lich und sinn­voll her­aus­bil­den, wenn die Rich­tung und die Vor­ge­hens­weise stim­men.

SAP ERP ist eine Busi­ness-Suite, mit­hilfe derer alle geschäfts­re­le­van­ten Berei­che eines Unter­neh­mens im Zusam­men­hang betrach­tet wer­den kön­nen. Inner­halb des Sys­tems fin­det die inte­grierte Abwick­lung der ope­ra­ti­ven Geschäfts­pro­zesse statt. Dar­über hin­aus wer­den in einem Data Wareh­ouse alle unter­neh­mens­re­le­van­ten Daten inhalt­lich struk­tu­riert und umfas­send ver­ein­heit­licht.

Für ein SAP-basier­tes Data Wareh­ouse gibt es fol­gende Optio­nen: SAP BW wird häu­fig im SAP ERP-Umfeld ein­ge­setzt, da BW im so genann­ten Busi­ness Con­tent vor­ge­fer­tigte ERP-Extrak­to­ren sowie zuge­hö­rige Daten­ele­mente, OLAP-Wür­fel und Berichte ent­hält. Als wei­tere Alter­na­tive kann mit SAP HANA Live ein ope­ra­ti­ves Echt­zeit-Reporting über aktu­ellste SAP ERP-Daten rea­li­siert wer­den.

In die­ser Fall­be­schrei­bung basiert das Data Wareh­ouse auf dem MS-SQL/AS-Server. Die ein­heit­li­che Struk­tur der unter­neh­mens­re­le­van­ten Daten wird durch fol­gende vor­kon­fi­gu­rierte Daten­ban­ken stu­fen­weise her­bei­ge­führt:

MS-SQL-DB SAP_­Da­ta­Dic­tio­nary
MS-SQL-DB SAP_­Da­taS­ta­gin­g_ERP bzw. SAP_­Da­taS­ta­gin­g_BW
MS-SQL-DB SAP_­Da­taS­tore
MS-SQL-DB SAP_­Da­ta­Mo­del_BUSI­NESS (Delta­Master Mode­ler)
MS-AS-DB SAP_BUSINESS

Diese Daten­ban­ken set­zen die ope­ra­ti­ven Daten in einer gut struk­tu­rier­ten, kon­sis­ten­ten, ver­ständ­li­chen und war­tungs­freund­li­chen Ver­fah­rens­weise um.

Den gesam­ten Arti­kel kön­nen Sie hier abru­fen.

Schreibe einen Kommentar