Lastverteilung DeltaMaster Weboption

Bei der Nut­zung der Delta­Master Webop­tion über­nimmt der Delta­Master Ser­vice eine tra­gende Rolle. Er ist einer­seits dafür zustän­dig, das Repo­si­tory zu ver­wal­ten und den Benut­zern die Anwen­dun­gen zur Ver­fü­gung zu stel­len, für die sie berech­tigt sind. Ande­rer­seits nimmt er MDX- oder SQL-Abfra­gen vom Web­cli­ent ent­ge­gen, um diese an die Daten­bank wei­ter­zu­lei­ten und die Ant­wor­ten wie­der an den Web­cli­ent zurück­zu­ge­ben. In gro­ßen Sys­tem­um­ge­bun­gen von meh­re­ren hun­dert Benut­zern kann es dabei zu Eng­päs­sen kom­men, weil der Delta­Master Ser­vice mit der Bear­bei­tung zu vie­ler gleich­zei­ti­ger Anfra­gen beschäf­tigt ist. Dies äußert sich vor allem in zu lan­gen Abfra­ge­zei­ten. Um dem ent­ge­gen­zu­wir­ken, kann eine Art Last­ver­tei­lung auf meh­rere instal­lierte Delta­Master-Ser­vice­in­stan­zen vor­ge­nom­men wer­den. Wie dabei vor­zu­ge­hen und was dabei zu beach­ten ist, soll der fol­gende Bei­trag auf­zei­gen.

Den gesam­ten Arti­kel kön­nen Sie per E-Mail anfra­gen oder mit vor­han­de­nem Log-in hier abru­fen.

Schreibe einen Kommentar