SSIS und das Excel-Problem

Mit dem ETL-Werk­zeug SQL Ser­ver Inte­gra­tion Ser­vices (SSIS) des Micro­soft SQL Ser­vers kön­nen unter­schied­lichste Daten­la­de­pro­zesse umge­setzt wer­den. Dabei ist nicht nur die Zahl an anzu­bin­den­den Ziel- und Quell­sys­te­men nahezu uner­schöpf­lich, son­dern auch die Daten­mo­di­fi­ka­ti­ons-, Daten­trans­for­ma­ti­ons- und Daten­va­li­die­rungs­mög­lich­kei­ten, die zwi­schen der Anbin­dung der Quelle und des Ziels gesche­hen kön­nen. Und so ist es nicht ver­wun­der­lich, dass aus die­sen vie­len Model­lie­rungs­mög­lich­kei­ten des Daten­la­de­pro­zes­ses kom­plexe und ver­zahnte Pakete ent­ste­hen kön­nen, die anspruchs­volle Daten­lo­gi­ken abbil­den und beinhal­ten kön­nen.

Den gesam­ten Arti­kel kön­nen Sie hier abru­fen.

Schreibe einen Kommentar