Übersetzungen in Analysis Services (SSAS)

In inter­na­tio­nal agie­ren­den Unter­neh­men müs­sen BI-Anwen­dun­gen in ver­schie­de­nen Spra­chen zur Ver­fü­gung ste­hen, so dass alle Benut­zer die Ana­ly­sen und Berichte in ihrer eige­nen Spra­che nut­zen kön­nen. Um die­ser Anfor­de­rung gerecht zu wer­den, bie­tet Delta­Master zwei Optio­nen. Zunächst kann die Sys­tem­um­ge­bung auf die jewei­lige Spra­che umge­stellt wer­den, d. h. alle Befehle und Menüein­träge wer­den in der ent­spre­chen­den Spra­che dar­ge­stellt. Soll zusätz­lich zur Sys­tem­um­ge­bung auch das dar­un­ter­lie­gende Daten­mo­dell (Dimen­si­ons-, Ele­ment-, Kenn­zah­len­na­men etc.) in der aus­ge­wähl­ten Spra­che dar­ge­stellt wer­den, kann über die Alias-Set-Funk­tion das ent­spre­chende Sprachat­tri­but mit der jewei­li­gen Sys­tem­spra­che ver­knüpft wer­den. Über das Alias Set kön­nen dar­über hin­aus auch Objekte aus der Ana­ly­se­sit­zung gepflegt wer­den, wel­che in der Daten­bank gar nicht bekannt sind, wie z. B. Berichts­na­men oder Namen von berech­ne­ten Ele­men­ten. Details dazu sind im Bei­trag Mul­ti­lin­gua­li­tät in Delta­Master-Anwen­dun­gen zu fin­den. Auch die Ana­ly­sis Ser­vices bie­ten eine Funk­tion, um Daten­mo­delle mehr­spra­chig dar­zu­stel­len, die soge­nann­ten Über­set­zun­gen. Wie diese Über­set­zun­gen zu defi­nie­ren sind und wie sie im Delta­Master genutzt wer­den kön­nen, soll der fol­gende Bei­trag zei­gen.

Den gesam­ten Arti­kel kön­nen Sie hier abru­fen.

Schreibe einen Kommentar