Relational und InMemory” mit DeltaMaster

In die­sem Bei­trag zei­ge ich anschau­li­ch, wie die ​„InMemory“-Technologie von Micro­soft im SQL-Ser­ver schnell in den ope­ra­ti­ven Betrieb über­nom­men wer­den kann. Dabei gehe ich auf die Fra­ge ​“War­um soll­te man die­se Tech­no­lo­gie nut­zen?” ein und zei­ge, wie man eine spei­che­r­op­ti­mier­te wei­ter­le­sen…

Hilfe zur Selbsthilfe

Wer kennt sie nicht, die Benach­rich­ti­gung, dass der Pro­zess zur Daten­auf­be­rei­tung fehl­ge­schla­gen ist. Wün­schens­wert wäre es, sofort detail­lier­te Infor­ma­tio­nen über die Feh­ler­ur­sa­che zu erhal­ten, bes­ser noch, der ver­ant­wort­li­chen Fach­ab­tei­lung die feh­ler­haf­ten Daten­sät­ze ohne eige­nes Zutun auf­zei­gen zu kön­nen. Ein Ansatz wei­ter­le­sen…

SSIS-Logging in DeltaMaster

Die­ser Bei­trag beschäf­tigt sich mit der Fra­ge, wie die Aus­füh­rung eines SSIS-Pakets auf anwen­der­freund­li­che Art und Wei­se über­wacht wer­den kann. Dabei wird neben der in SSIS ent­hal­te­nen Log­ging-Funk­tio­na­li­tät auch eine wei­te­re Log­ging-Stu­fe ein­ge­baut, die auf einer weni­ger tech­ni­schen Ebe­ne bleibt.

Es wird gezeigt, wie die Log­ging-Ergeb­nis­se des über­wach­ten SSIS-Pakets rela­tio­nal auf­be­rei­tet und in einer rela­tio­na­len Delta­Master-Anwen­dung bereit­ge­stellt wer­den kön­nen. wei­ter­le­sen…

Freie Wetterdaten Teil 2

Im zwei­ten Teil der Bei­trags­rei­he Freie Wet­ter­da­ten“ wid­men wir uns dem The­ma Model­lie­ren und Ana­ly­sie­ren. Nach­dem wir im ers­ten Teil die his­to­ri­schen Wet­ter­da­ten der Wet­ter­sta­tio­nen des Deut­schen Wet­ter­diens­tes impor­tiert haben, ana­ly­sie­ren wir die­se und ergän­zen die vor­han­de­nen Merk­ma­le um nütz­li­che neue Per­spek­ti­ven. Ziel ist es, so viel wie mög­li­ch mit der rich­ti­gen Model­lie­rung aus den Daten her­aus­zu­ho­len, um anschlie­ßend in der Ana­ly­se und dem Reporting mög­lichst vie­le der auf­kom­men­den Fra­ge­stel­lun­gen beant­wor­ten zu kön­nen. wei­ter­le­sen…

CSI Nürnberg – Data Profiling im Einsatz

Unse­re Bera­tungs­mann­schaft ist schnell – sehr schnell. In unse­ren 2-Tages-Work­shops bewei­sen wir das regel­mä­ßig und begeis­tern Inter­es­sen­ten und Kun­den glei­cher­ma­ßen. Mit unse­rer Delta­Master Sui­te sind wir sowohl schnell beim Modell­bau als auch beim spä­te­ren Berichts­bau.

Den­no­ch treibt mich schon seit lan­ger Zeit die Fra­ge um, wie wir hier noch bes­ser und schnel­ler wer­den kön­nen. Vor allem wie wir ner­vi­ges Try-and-Error auf frem­den Daten­be­stän­den los­wer­den. Inten­si­ve Dis­kus­sio­nen mit Dr. Nico­las Bis­santz und diver­se Webre­cher­chen haben mich schließ­li­ch auf die Idee des Data Pro­filing gebracht. Wie geni­al wäre es, wenn wir unse­re Delta­Master-Visua­li­sie­rungs­tech­nik bereits beim Beur­tei­len der Quell­da­ten nut­zen könn­ten. Damit wür­den wir vie­le Schlei­fen beim Modell­bau ver­mei­den und könn­ten bereits vor­her Feh­ler iden­ti­fi­zie­ren und Klip­pen umschif­fen.

Ein paar Tage spä­ter war der Data Pro­fi­ler gebo­ren und die Ergeb­nis­se begeis­tern mich noch immer. Da das Werk­zeug aktu­ell erst­mal als Stand-alo­ne-Lösung exis­tiert, sind ein paar manu­el­le Schrit­te für den Ein­satz not­wen­dig. Die­se wer­den im vor­lie­gen­den Bei­trag erläu­tert und ein paar Bei­spie­le für die Erkennt­nis­se aus den Daten gelie­fert. Lieu­ten­ant Cai­ne – let’s go pro­filing… wei­ter­le­sen…

Sukzessiv integrierte Planung des Gewinns sowie der Finanzen

In die­sem Bei­trag wer­den die prag­ma­ti­schen Aspek­te einer inte­grier­ten Pla­nung stich­punkt­ar­tig erläu­tert und eini­ge ihrer Facet­ten näher betrach­tet sowie die mit­ein­an­der kor­re­spon­die­ren­den betriebs­wirt­schaft­li­chen und finanz­wirt­schaft­li­chen Ansatz­punk­te vor­ge­stellt.

Die Inte­gra­ti­on der Gewinn- und Finanz­pla­nung bedeu­tet im Kern, dass die durch­dach­ten zukünf­ti­gen ope­ra­ti­ven Maß­nah­men, Mit­tel und Wege sowie deren finan­zi­el­len Aus­wir­kun­gen vor­ab in 

- einer Gewinn- und Ver­lust­rech­nung und
– der Bilanz nach Ver­mö­gen und Kapi­tal sowie
– in der Cash-Flow-Rech­nung

zuein­an­der in Bezie­hung gesetzt und auf­ein­an­der abge­stimmt wer­den.

Ins­ge­samt gilt auch, dass jede Pla­nung ein Uni­kat ist und bleibt.

Nicht nur von Unter­neh­men zu Unter­neh­men unter­schei­den sich die Pla­nun­gen, auch im glei­chen Unter­neh­men kann kei­ne Pla­nung wie die ande­re sein: Jedes Jahr bringt neue Erkennt­nis­se, neue Ein­flüs­se, ande­re Maß­nah­men, die umge­setzt und berück­sich­tigt wer­den müs­sen. wei­ter­le­sen…

Dynamische Periodenauswahl für KPI-Wert und Wetterfarbe im DeltaMaster Portal

Delta­Master gene­riert MDX-Befeh­le für KPI-Fil­ter, KPI-Wert und Wet­ter­far­be im Delta­Master Por­tal auto­ma­ti­sch aus der Wet­ter­zel­le eines aus­ge­wähl­ten Berichts. Dabei wird jedoch die aktu­ell im Bericht ein­ge­stell­te Peri­ode in den MDX-Aus­drü­cken fest ein­ge­stellt. Durch eine dyna­mi­sche Defi­ni­ti­on der MDX-Aus­drü­cke wer­den die Wert immer für den aktu­el­len Monat berech­net – wie der fol­gen­de Bei­trag zeigt. wei­ter­le­sen…