Dynamische Periodenauswahl für KPI-Wert und Wetterfarbe im DeltaMaster Portal

DeltaMaster generiert MDX-Befehle für KPI-Filter, KPI-Wert und Wetterfarbe im DeltaMaster Portal automatisch aus der Wetterzelle eines ausgewählten Berichts. Dabei wird jedoch die aktuell im Bericht eingestellte Periode in den MDX-Ausdrücken fest eingestellt. Durch eine dynamische Definition der MDX-Ausdrücke werden die Wert immer für den aktuellen Monat berechnet – wie der folgende Beitrag zeigt. weiterlesen…

Was haben Schweißroboter und medizinische Studien gemeinsam? – Modellierung von Ereignisfolgen

Seit der Einführung der Sparklines wissen wir, dass für die Interpretation von Daten auch die historische Entwicklung zu betrachten ist. Dies ist möglich, da Datenerhebungen immer mit einem Zeitstempel oder einem Zeitbezug verbunden sind und dieser auch in den Datenbanken festgehalten wird. Beides zusammen führt dazu, dass wir Daten zunächst einmal der Zeitdimension zuordnen. Möglicherweise übersieht man dabei jedoch, dass in den Daten nicht eine zeitliche Folge von Datenpunkten, wie z. B. Tagesumsätze oder tägliche Lagerbestände abgebildet ist, sondern eine sich wiederholende Folge von Ereignissen, die zu beliebigen Zeitpunkten beginnen kann. weiterlesen…

Tapetenwechsel – Performancekiller Endlosberichte

Das BI-Projekt ist erfolgreich abgeschlossen, die Einführungsschulungen sind absolviert, der Arbeitsalltag kehrt ein. Dringende Reports müssen jetzt schnell mit DeltaMaster erledigt werden. Ein Blick auf den alten, abzulösenden Bericht, nicht selten in Excel erstellt, und schon ist man wieder drin in den alten Denkmustern. Da wird pivotisiert, dass sich die Achsen biegen, verschachtelt, dass einem schwindelig wird … und gewartet und gewartet. Und weil das Warten nun mal langweilig ist, ruft man schnell mal die Support-Hotline an, um zu fragen, warum oder worauf man da überhaupt warten muss. weiterlesen…

Auswahl von Zwischensummen mit MDX

Summen lassen sich in DeltaMaster auf vielfältige Weise einblenden, wie schon Gerald Butterwegge in den DeltaMaster clicks! 12/2009 beschrieben hat.
Die meisten dieser Summen werden von der zugrundeliegenden OLAP-Datenbank in Form von Aggregationen entlang von hierarchischen Strukturen bereitgestellt.
Sind mehrere Strukturen in einer Pivottabelle verschachtelt, ergeben sich durch die Kombination der Summen- und Dimensionselemente oft mehr Zwischensummenzeilen als gewünscht. Der folgende Beitrag zeigt, wie mittels MDX-Mengendefinitionen die Kombination von verschachtelten Elementen exakt auf die jeweiligen Berichtsanforderungen angepasst wird.
Um jedoch gleich hier der Forderung nach flexiblen Zwischensummen in DeltaMaster zu begegnen, zunächst eine Abgrenzung von OLAP-Aggregationen und Tabellenaggregationen in DeltaMaster. weiterlesen…

Dynamische Zeilenberechtigungen in SQL

Moderne Softwarearchitekturen weisen auch in Verbindung mit SOA-Konzepten (service-oriented architecture) eine Drei-Schichten-Architektur mit Daten-, Applikations- und Anwenderschicht auf. Oft ist die Applikationsschicht weitgehend datenbankunabhängig implementiert. Die Verwaltung von Datenzugriffsberechtigungen wird hier vorgenommen, der Zugriff auf die Datenbank erfolgt mit einem so genannten technischen Login, der datenbankseitig wenigen Einschränkungen unterliegt.
Ist der Komplexitätsgrad der zu erstellenden Anwendung nicht sehr hoch, können Teile der Applikationsschicht mit SQL Bordmitteln implementiert werden.
Das Drei-Schichten-Prinzip bleibt dabei erhalten, es erfolgt kein direkter Zugriff aus der Anwenderschicht auf die Objekte (Tabellen) der Datensicht. Auch die Zugriffsberechtigungen bleiben in der Applikationsschicht. Im Folgenden wird beschrieben, wie im SQL Server eine satzweise Berechtigung für Tabellendaten implementiert werden kann. weiterlesen…