Bestandsbetrachtungen

Betriebswirtschaftliche Berichtssysteme unterscheiden zwei Typen von Kennzahlen: Flussgrößen und Bestandsgrößen.
Flussgrößen sind zeitraumbezogene Größen im Berichtssystem. Sie erlauben eine Summierung über die Zeit. Umsätze, Absätze, Wareneingänge oder viele Produktionszahlen sind bekannte Beispiele für Flussgrößen.
Spricht man dagegen von Bestand, kommen meist klassische Bezüge wie Materialwirtschaft oder Bilanz ins Gespräch. Bestandsgrößen sind aber in vielen weiteren Bereichen eines Unternehmens anzutreffen. Denken wir an Mitarbeiterzahlen, Fuhrparks, Maschinenparks, Immobilien, (Waren-)Stellflächen oder auch an Kassenbestände.

Den gesamten Artikel können Sie hier abrufen.

Schreibe einen Kommentar