Modellierung in SAP HANA – Teil 1

Unternehmen verwenden zunehmend SAP HANA. Auf diesen Trend ist DeltaMaster gut vorbereitet, denn auf SAP-HANA-Modelle kann man damit schon seit Längerem zugreifen. Um zu gewährleisten, dass Dimensionen und Analysewerte in DeltaMaster richtig erkannt und dargestellt werden, sind bei der Modellierung einige Dinge zu beachten. Der Beitrag beschreibt die Vorgehensweise für die korrekte Modellierung einer Dimension in SAP HANA. weiterlesen…

Probleme im Griff mit Extended Events

Besonders bei komplexen Planungsanwendungen oder umfangreicheren ETL-Vorgängen erschließen sich manche SQL-Server-Probleme nur bei genauer Betrachtung aller involvierten Faktoren. Ist reines „Logging“ nicht mehr genug oder kommt eine Live-Betrachtung in Frage, sollte statt zu dem Tool „SQL Server Profiler“ zu dem Tool „Extended Events“ gegriffen werden. „Extended Events“ ist seit dem SQL Server 2008 verfügbar und ab dem SQL Server 2012 direkt integriert.

In diesem Beitrag zeigen wir, welche Möglichkeiten mit „Extended Events“ zur Verfügung stehen. Dabei erläutern wie anhand von Praxisbeispielen die Vorgehensweise. weiterlesen…

SSIS-Importe für SAP HANA

Wenn DeltaMaster auf Daten aus SAP HANA zugreift, sind diese in der Regel bereits vorhanden. Manchmal kommt es vor, dass zusätzliche oder externe Datenquellen angebunden werden sollen. Dies ist der Fall z. B. bei Demo-Systemen, die häufig als Excel- oder CSV-Dateien vorliegen, In diesem Artikel erläutern wir, wie Datensätze aus solchen Datenquellen per SQL Server Integration Services (SSIS) in SAP-HANA importiert werden können und was dabei zu beachten ist. Dabei gehen wir auch auf mögliche Probleme ein und zeigen, wie mit diesen umzugehen ist. weiterlesen…

Hybridplanung

In diesem Beitrag geht es um die Hybridplanung, eine von Bissantz & Company entwickelte Planungstechnologie. Mit ihr sind verschiedene Funktionen möglich, die wir in unserem Artikel vorstellen:

– Rückschreibung von Daten ohne Verwendung des SQL Servers,
– gleichzeitige Erfassung von Planungsdaten verschiedener User,
– Realisierung komplexer Logiken beim Rückschreiben von Planungseingaben und
– gewichtete Aggregation komplexer Kennzahlen. weiterlesen…

SQLCMD – Das kleine Schweizer Taschenmesser für die Kommandozeile

In diesem Beitrag erläutern wir die Funktionsweise und die Einsatzmöglichkeiten von SQLCMD. SQLCMD ist ein kleines Hilfsprogramm, das über den OLEDB Provider eine Verbindung zum SQL-Server aufbaut. Es übermittelt SQL-Kommandos und -Skripte, ohne dass das Microsoft SQL Management Studio erforderlich ist. Wir erklären den grundsätzlichen Syntaxaufbau und zeigen gängige Statements. Anhand von einigen Beispielen stellen wir zudem die Einsatzmöglichkeiten vor. weiterlesen…

Minerva: Die Bissantz-Codebibliothek

In diesem Beitrag geht es um die kleine Anwendung „Minerva“, die Consultants bei Bissantz in Projekten nutzen, um auch offline auf eine zentrale Sammlung von SQL- und MDX-Code-Snippets zuzugreifen. Wir geben einen kurzen Überblick über Installation, Funktionalität und Architektur von Minerva. weiterlesen…

Kontenschema als Parent-Child-Dimension

Dieser Beitrag erläutert, wie eine Kontenstruktur als Dimension in ein OLAP-Modell aufgenommen werden kann. Bei Kontenschemata handelt es sich häufig um eine Parent-Child-Struktur. Daher lässt sich diese per SQL-Skript so anpassen, dass sie als Quell-Tabelle bzw. -View für das Modell genutzt werden kann. Zudem wird gezeigt, wie die erstellte Parent-Child-Dimension sich in DeltaMaster ETL einpflegen lässt. weiterlesen…

„Hybride“ Performancemessung

Der folgende Beitrag beschreibt, wie mit der dargestellten Anwendung schnell und flexibel die Ausführungszeiten von Berichten mit Hilfe von DeltaMaster erfasst und analysiert werden können. Im Fokus steht hier, die oft durch Anwender als „gefühlte Verschlechterung der Performance“ beschriebene subjektive Einschätzung anhand von manuellen Messungen mit Daten zu unterfüttern. Es werden allgemeine Einflussfaktoren, das Messverfahren und die Ergebnisdarstellung beschrieben.

Zum Ende wird ein Ausblick über den weiteren Ausbau der Anwendung und neue Anforderungen hinsichtlich der Automatisierung dieses manuellen Ansatzes dargestellt. weiterlesen…

Kundendatendemos – Darf’s auch etwas Planung sein?

Kundendatendemos sind ein bewährtes Mittel, im Vertriebs- und Presales-Prozess mit realen Daten des Interessenten die Vorzüge von DeltaMaster sowie unsere Fachkompetenz unter Beweis zu stellen. Häufig wird in dieser Phase auch die Frage gestellt, ob das neue Werkzeug nicht nur zu Reporting und Analyse, sondern auch zur Planung eingesetzt werden kann. Diese Möglichkeit in ihren Grundzügen auf dem kundenindividuellen Datenmodell gleich mit zu demonstrieren, ist in jedem Fall vorteilhaft. Dieser Beitrag beschreibt, wie dies mit wenig Aufwand ermöglicht wird, dazu jedoch vorab weder eine aufwändige Prozessanalyse durchgeführt noch Plandaten beschafft werden müssen. weiterlesen…