Lizenzalarm!

Immer wieder erreichen uns Anfragen der Art: “Ich kann den Miner nicht mehr benutzen. Gestern ging es aber noch.” Oftmals sind zwei Gründe relevant – die Evaluierungslizenzen sind ausgelaufen oder andere Benutzer waren schneller und haben sich die verfügbaren Lizenzen gesichert.
Für beide Fälle wäre es hilfreich, wenn man die Informationen bereits im Vorfeld an die Lizenzbetreuung versenden könnte. weiterlesen…

LicenseReservationEditor

Im Beitrag „Lizenzreservierung“ wurde beschrieben, wie Lizenzen für bestimmte Benutzergruppen vorgehalten werden können.
In vielen Unternehmen erfolgt die Benutzerverwaltung in einer Windows-Domäne. Hierbei wäre es manchmal wünschenswert, wenn auch die Lizenzreservierung in der Verwaltung des ActiveDirectory erfolgen könnte. Leider bietet SafeNet als Hersteller der Lizenzkomponente eine solche Möglichkeit derzeit nicht an. Laut SafeNet ist eine solche Implementierung auch nicht geplant.
Bissantz & Company hat sich damit nicht abgefunden und ein kleines Werkzeug entwickelt, dass letztlich das Bindeglied zwischen ActiveDirectory und der SafeNet Lizenzreservierung darstellt.
Dieses Werkzeug heißt LicenseReservationEditor und soll in diesem Beitrag vorgestellt werden. weiterlesen…

DeltaMaster Lizenzreservierung mit Hilfe von Sentinel RMS 8

Bei der Lizenzierung des DeltaMasters kann prinzipiell zwischen zwei Lizenzmodellen unterschieden werden, der Einzelarbeitsplatz- und Mehrfachnutzungslizenz (Lizenzierung von DeltaMaster). Die Mehrfachnutzung der Lizenzen, auch bekannt als Concurrent-Lizenzmodell, bietet einem dabei die Möglichkeit, eine erworbene Anzahl von Lizenzen von einer beliebig großen Anzahl Anwender nutzen zu lassen. Dabei können immer nur so viele Anwender gleichzeitig arbeiten, wie auch Lizenzen zur Verfügung stehen, d.h. lizenziert wurden. Bei diesem Lizenzierungsmodell ist zu beachten, dass standardmäßig die Lizenzvergabe immer in der Reihenfolge der Anmeldung vorgenommen wird. Wenn also z.B. fünf Lizenzen für den DeltaMaster Miner Expert zur Verfügung stehen und bereits fünf Anwender eine Lizenz bezogen haben, wird der sechste Anwender keine Lizenz erhalten und der DeltaMaster kann so lange nicht genutzt werden, bis einer anderer Anwender seine Lizenz durch Beenden seiner Sitzung wieder freigibt, oder eine „niedrigere“ Lizenz zur Verfügung steht. Um sicher zu stellen, dass bestimmte Anwender immer eine Lizenz zur Verfügung haben, besteht die Möglichkeit, Lizenzen für Benutzer oder PCs im Lizenzmanager zu reservieren. Dieser Beitrag soll diesen Prozess näher erläutern. weiterlesen…

DeltaMaster Lizenzmanagement

„Alle verfügbaren Lizenzen sind zur Zeit in Verwendung.“ Diesen Hinweis beim Programmstart von DeltaMaster ist sicherlich einigen Benutzern bekannt. Die vorhandenen Mehrbenutzerlizenzen sind von den Kollegen belegt, ein Programmstart ist somit nicht möglich.
Welche Abteilung nutzt DeltaMaster intensiv? In welcher Lizenzstufe (Miner/Pivotizer/Reader) werden Benutzer oft abgewiesen, weil zu wenige Lizenzen vorhanden sind? Diese und andere Fragestellungen über die Lizenznutzung der Softwaresuite DeltaMaster soll dieser Artikel klären, indem in vier Schritten beschrieben wird, wie die Lizenzbelegung aufgezeichnet und anschließend mit DeltaMaster ausgewertet werden kann.
Die einzelnen Schritte zeigen den manuellen Weg zur Lizenzauswertung. Im hier verfügbaren Download auf der Blog-Seite sind alle unten beschriebenen Vorgänge in einem Projektpaket zusammengefasst. Im letzten Abschnitt wird dieses Paket beschrieben. weiterlesen…