Minerva: Die Bissantz-Codebibliothek

In die­sem Bei­trag geht es um die klei­ne Anwen­dung Miner­va“, die Con­sul­tants bei Bis­santz in Pro­jek­ten nut­zen, um auch off­line auf eine zen­tra­le Samm­lung von SQL- und MDX-Code-Snip­pets zuzu­grei­fen. Wir geben einen kur­zen Über­blick über Instal­la­ti­on, Funk­tio­na­li­tät und Archi­tek­tur von Miner­va. wei­ter­le­sen…

Dynamische Periodenauswahl für KPI-Wert und Wetterfarbe im DeltaMaster Portal

Delta­Master gene­riert MDX-Befeh­le für KPI-Fil­ter, KPI-Wert und Wet­ter­far­be im Delta­Master Por­tal auto­ma­tisch aus der Wet­ter­zel­le eines aus­ge­wähl­ten Berichts. Dabei wird jedoch die aktu­ell im Bericht ein­ge­stell­te Peri­ode in den MDX-Aus­drü­cken fest ein­ge­stellt. Durch eine dyna­mi­sche Defi­ni­ti­on der MDX-Aus­drü­cke wer­den die Wert immer für den aktu­el­len Monat berech­net – wie der fol­gen­de Bei­trag zeigt. wei­ter­le­sen…

Benutzerabhängige Auswahl von Elementen

Es kommt immer wie­der vor, dass wir in Pro­jek­ten gefragt wer­den, wie man benut­zer­ab­hän­gig gewis­se Vor­ein­stel­lun­gen in Berich­ten vor­neh­men kann. Mal sind es die Fokus­pro­duk­te, mal die VIP-Kun­den – aber immer sind es kei­ne fest­ge­leg­ten Aus­wah­len der Ele­men­te son­dern sie sol­len benut­zer­ab­hän­gig sein. Wie man Berich­te benut­zer­ab­hän­gig ein­stellt, zeigt die­ser Bei­trag. wei­ter­le­sen…

Daten von vorgestern

Die­ser Bei­trag zeigt, wie dem Delta­Master-Anwen­der eine Mög­lich­keit zur Über­wa­chung der Daten­ak­tua­li­tät mit an die Hand gege­ben wer­den kann. Dabei wird in jeder Mea­su­regroup pro Wert­art der maxi­ma­le Datums­wert gesucht.

Es wird dar­ge­stellt, wie die­se Infor­ma­tio­nen über eine SQL-Pro­ze­dur ermit­telt, ans Daten­mo­dell ange­bun­den und anschlie­ßend vom Anwen­der genutzt wer­den kön­nen. Hin­sicht­lich der Nut­zung wer­den Anwen­dungs­fäl­le für das Delta­Master Ticker­por­tal, Delta­Master Ord­ner­ka­cheln und für Gra­fi­sche Tabel­len gezeigt. wei­ter­le­sen…

Zeitanalyseelement für mehrere Zeithierarchien im Cubeskript erstellen

Die­ser Bei­trag erklärt wie man Zeit­ana­ly­seele­men­te im OLAP-Cubeskript anlegt, die mit meh­re­ren Zeit­hier­ar­chi­en funk­tio­nie­ren. Mit die­sem Lösungs­an­satz kann ver­mie­den wer­den, dass man für jede ver­wen­de­te Zeit­hier­ar­chie eige­ne Zeit­ana­ly­seele­men­te anle­gen muss. wei­ter­le­sen…

Basisarbeit

Die Arbeit an der Basis einer OLAP-Daten­bank erscheint sim­pel und ist eines der fun­da­men­ta­len Kon­zep­te. Lei­der exis­tiert immer wie­der Kon­fu­si­on, was mit Basis (oder den Blät­tern einer Dimen­si­on) gemeint ist.

Hin­ter die­sem The­ma ste­hen zwei unter­schied­li­che Kon­zep­te, die man bei­de als Basis bezeich­net:
• Hier­ar­chie-Basis
• Mea­su­reGroup-Basis

In die­sem Arti­kel wer­den die­se bei­den Kon­zep­te näher betrach­tet und Mög­lich­kei­ten auf­ge­zeigt, wie man Basis­ar­beit betrei­ben kann. wei­ter­le­sen…

XYZ-Analyse mit DeltaMaster

Ist es mög­lich, mit Delta­Master-Bord­mit­teln eine XYZ-Ana­ly­se durch­zu­füh­ren? Die­ser Arti­kel aus der Bei­trags­rei­he Auf die Wür­fel, fer­tig, los“ beleuch­tet die theo­re­ti­schen Hin­ter­grün­de die­ser Ana­ly­se und schil­dert, wel­che Über­le­gun­gen und Schrit­te nötig sind, um die gewünsch­ten Aus­sa­gen in Delta­Master zu erhal­ten. wei­ter­le­sen…

Planung mit Verteilungsfaktor

Eine Pla­nungs­an­wen­dung soll­te per­for­mant sein. Des­halb ist es wich­tig, die rich­ti­ge Dimen­sio­na­li­tät für die Pla­nungs-Mea­su­re-Grup­pen aus­zu­wäh­len. Oft besteht die Anfor­de­rung, auf eine nied­ri­ge Dimen­si­ons­ebe­ne z. B. Tages­ebe­ne zu pla­nen, wobei die Ver­tei­lung der Monats­wer­te bzw. Wochen­wer­te auf die Tage immer das glei­che Mus­ter zurück­ge­ben kann; z. B. Mon­tag hat immer den nied­rigs­ten Umsatz der Woche. Statt die Wer­te auf Tages­ebe­ne zu schrei­ben, kann für die­ses Sze­na­rio eine zwei­te Mea­su­re-Grup­pe defi­niert wer­den, wel­che für jeden Tag einen Ver­tei­lungs­fak­tor ent­hält. Der Tages­wert kann danach im Cube-Skript berech­net wer­den. wei­ter­le­sen…

Dynamische Boxplots

Box­plots-Dia­gram­me die­nen zur gra­fi­schen Dar­stel­lung der Ver­tei­lung eines Merk­ma­les. Mit­hil­fe von Box­plots soll schnell ein Ein­druck ver­mit­telt wer­den, in wel­chem Bereich die Wer­te einer Kenn­zahl lie­gen und wie sie sich über die­sen ver­tei­len. In die­sem Bei­trag soll eine in einem Kun­den­pro­jekt ange­wand­te Metho­de erläu­tert wer­den, die mit wenig Auf­wand und ein biss­chen MDX eine Viel­zahl von KPIs dyna­misch als Box­plot in einem Bericht dar­stel­len kann. wei­ter­le­sen…

Der widerspenstigen Zähmung: Was tun, wenn berechnete Elemente falsche Werte anzeigen?

Ein berech­ne­tes Ele­ment im MDX, das fal­sche Wer­te erzeugt? Da muss doch ein Feh­ler beim Erstel­len der Berech­nungs­for­mel vor­lie­gen – das war mein ers­ter Gedan­ke, als ich zum ers­ten Mal von einem Kun­den mit die­sem The­ma kon­fron­tiert wur­de. Dabei han­del­te es sich um die Berech­nung des Rest obere“/„Rest unte­re“ in der Pivot­na­vi­ga­ti­on des Delta­Master. Also kann es kein Feh­ler bei der Erstel­lung des MDX sein – schließ­lich funk­tio­niert es doch in vie­len ande­ren Fäl­len! wei­ter­le­sen…