Exception Reporting mit DeltaMaster

Der Berichts­ser­ver als Zusatz­kom­po­nen­te von Delta­Master über­nimmt die Aktua­li­sie­rung, Ver­än­de-rung, Ver­viel­fäl­ti­gung und das Ver­tei­len von Ana­ly­se­sit­zun­gen, Berichts­map­pen oder Berich­ten in den unter­schied­lichs­ten For­ma­ten – auto­ma­ti­siert. Wenn bei­spiels­wei­se die Ver­triebs­lei­ter regel­mä­ßig über die Kun­den­zah­len ihrer Regi­on infor­miert wer­den möch­ten, wird ein ent­spre­chen­der Bericht ein­ma­lig in einer Ana­ly­se­sit­zung erstellt und ein Berichts­ser­ver-Job ange­legt, der an jedem Monats­ers­ten die Zah­len aktua­li­siert, über die ein­zel­nen Ver­triebs­lei­ter ite­riert und den fri­schen Bericht per E-Mail ver­sen­det.

Beim Excep­ti­on Reporting soll ein der­ar­ti­ger Bericht nur dann erzeugt wer­den, wenn sich eine Aus-nah­me­si­tua­ti­on ergibt. Der regel­mä­ßi­ge Berichts­ver­sand wird dann unre­gel­mä­ßig. Bei­spiels­wei­se, wenn es Kun­den in einer Ver­triebs­re­gi­on gibt, die am Monats­en­de noch kei­ne Büro­stuhl­be­stel­lung auf­ge­ge­ben haben, oder wenn es Mit­ar­bei­ter gibt, die kurz vor Ende der Pla­nungs­run­de noch nicht alle Plan­zah­len erfasst haben. Wie Excep­ti­on Reporting in mult­idi­men­sio­na­len und rela­tio­na­len Model­len ein­ge­rich­tet wird, zeigt die­ser Bei­trag.

Den gesam­ten Arti­kel kön­nen Sie hier abru­fen.

Schreibe einen Kommentar