Freie Wetterdaten Teil 2

Im zweiten Teil der Beitragsreihe „Freie Wetterdaten“ widmen wir uns dem Thema Modellieren und Analysieren. Nachdem wir im ersten Teil die historischen Wetterdaten der Wetterstationen des Deutschen Wetterdienstes importiert haben, analysieren wir diese und ergänzen die vorhandenen Merkmale um nützliche neue Perspektiven. Ziel ist es, so viel wie möglich mit der richtigen Modellierung aus den Daten herauszuholen, um anschließend in der Analyse und dem Reporting möglichst viele der aufkommenden Fragestellungen beantworten zu können.

Den gesamten Artikel können Sie per E-Mail anfragen oder mit vorhandenem Log-in hier abrufen.

Schreibe einen Kommentar