Partitionierte Tabellen – Faktenladen mit „Fast = TRUE“ (Teil 1)

Das sagenumwobene Flag „Fast = TRUE“ hat sich wohl jeder IT-ler in seinem Leben schon einmal gewünscht. Microsoft verspricht spätestens ab SQL-Server-Version 2005 eine Option, die diesem Flag schon ziemlich nahe kommt. Die Rede ist hier von der Möglichkeit, Tabellen zu partitionieren. Dies soll deutliche Performancegewinne insbesondere beim Laden und Verwalten von umfangreichen Faktendaten ermöglichen. Der Clou daran ist, dass einzelne Tabellenpartitionen einer Faktentabelle einfach gegen eine strukturidentische Deltatabelle ausgetauscht werden können. Bei dieser Operation werden lediglich Metadaten verändert, was nur einen Bruchteil der Zeit eines echten Datenimports benötigen soll.
Die Restriktionen, das allgemeine Vorgehen sowie die tatsächlichen Performancegewinne beim Partitionieren werden in Teil 1 und 2 des nachfolgenden Artikels betrachtet.

Den gesamten Artikel können Sie hier abrufen.

Zusatzmaterial finden Sie hier

Schreibe einen Kommentar