SSIS und der (performante) Umgang mit vielen kleinen Dateien

Wer mit den SQL Ser­ver Inte­gra­ti­on Ser­vices gear­bei­tet hat, stand sicher schon ein­mal vor der Auf­ga­be, meh­re­re gleich­for­ma­tier­te Datei­en in eine Daten­bank zu laden. Bis­her habe ich dazu immer (wahr­schein­lich auch man­gels Alter­na­ti­ven, Unwis­sen­heit und der Tat­sa­che, dass das benut­ze Ver­fah­ren ja ohne grö­ße­re Pro­ble­me funk­tio­nier­te) mit dem Foreach Loop Con­tai­ner gear­bei­tet. Die­ser im SSIS inte­grier­te Bau­stein lässt sich viel­fäl­tig anpas­sen und ist rela­tiv schnell imple­men­tiert. Durch Zufall bin ich auf eine (ein­fa­che­re und schnel­le­re) Mög­lich­keit gesto­ßen, meh­re­re Datei­en des glei­chen Typs über SSIS zu laden: der Mul­ti­ple Flat File Con­nec­tion Mana­ger. Und um die­sen geht es im vor­lie­gen­den Bei­trag.

Den gesam­ten Arti­kel kön­nen Sie hier abru­fen.

Schreibe einen Kommentar