Probleme im Griff mit Extended Events

Beson­ders bei kom­ple­xen Pla­nungs­an­wen­dun­gen oder umfang­rei­che­ren ETL-Vor­gän­gen erschlie­ßen sich man­che SQL-Ser­ver-Pro­ble­me nur bei genau­er Betrach­tung aller invol­vier­ten Fak­to­ren. Ist rei­nes Log­ging“ nicht mehr genug oder kommt eine Live-Betrach­tung in Fra­ge, soll­te statt zu dem Tool SQL Ser­ver Pro­fi­ler“ zu dem Tool Exten­ded Events“ gegrif­fen wer­den. Exten­ded Events“ ist seit dem SQL Ser­ver 2008 ver­füg­bar und ab dem SQL Ser­ver 2012 direkt inte­griert.

In die­sem Bei­trag zei­gen wir, wel­che Mög­lich­kei­ten mit Exten­ded Events“ zur Ver­fü­gung ste­hen. Dabei erläu­tern wie anhand von Pra­xis­bei­spie­len die Vor­ge­hens­wei­se. wei­ter­le­sen…

SSIS-Importe für SAP HANA

Wenn Delta­Master auf Daten aus SAP HANA zugreift, sind die­se in der Regel bereits vor­han­den. Manch­mal kommt es vor, dass zusätz­li­che oder exter­ne Daten­quel­len ange­bun­den wer­den sol­len. Dies ist der Fall z. B. bei Demo-Sys­te­men, die häu­fig als Excel- oder CSV-Datei­en vor­lie­gen, In die­sem Arti­kel erläu­tern wir, wie Daten­sät­ze aus sol­chen Daten­quel­len per SQL Ser­ver Inte­gra­ti­on Ser­vices (SSIS) in SAP-HANA impor­tiert wer­den kön­nen und was dabei zu beach­ten ist. Dabei gehen wir auch auf mög­li­che Pro­ble­me ein und zei­gen, wie mit die­sen umzu­ge­hen ist. wei­ter­le­sen…

Hybridplanung

In die­sem Bei­trag geht es um die Hybrid­pla­nung, eine von Bis­santz & Com­pa­ny ent­wi­ckel­te Pla­nungs­tech­no­lo­gie. Mit ihr sind ver­schie­de­ne Funk­tio­nen mög­lich, die wir in unse­rem Arti­kel vor­stel­len:

- Rück­schrei­bung von Daten ohne Ver­wen­dung des SQL Ser­vers,
– gleich­zei­ti­ge Erfas­sung von Pla­nungs­da­ten ver­schie­de­ner User,
– Rea­li­sie­rung kom­ple­xer Logi­ken beim Rück­schrei­ben von Pla­nungs­ein­ga­ben und
– gewich­te­te Aggre­ga­ti­on kom­ple­xer Kenn­zah­len. wei­ter­le­sen…

SQLCMD – Das kleine Schweizer Taschenmesser für die Kommandozeile

In die­sem Bei­trag erläu­tern wir die Funk­ti­ons­wei­se und die Ein­satz­mög­lich­kei­ten von SQLCMD. SQLCMD ist ein klei­nes Hilfs­pro­gramm, das über den OLEDB Pro­vi­der eine Ver­bin­dung zum SQL-Ser­ver auf­baut. Es über­mit­telt SQL-Kom­man­dos und -Skrip­te, ohne dass das Micro­soft SQL Manage­ment Stu­dio erfor­der­lich ist. Wir erklä­ren den grund­sätz­li­chen Syn­ta­x­auf­bau und zei­gen gän­gi­ge State­ments. Anhand von eini­gen Bei­spie­len stel­len wir zudem die Ein­satz­mög­lich­kei­ten vor. wei­ter­le­sen…

Kontenschema als Parent-Child-Dimension

Die­ser Bei­trag erläu­tert, wie eine Kon­ten­struk­tur als Dimen­si­on in ein OLAP-Modell auf­ge­nom­men wer­den kann. Bei Kon­ten­sche­ma­ta han­delt es sich häu­fig um eine Par­ent-Child-Struk­tur. Daher lässt sich die­se per SQL-Skript so anpas­sen, dass sie als Quell-Tabel­le bzw. -View für das Modell genutzt wer­den kann. Zudem wird gezeigt, wie die erstell­te Par­ent-Child-Dimen­si­on sich in Delta­Master ETL ein­pfle­gen lässt. wei­ter­le­sen…

Wenn DeltaMaster scheinbar nicht geht“: Lösungen aus dem Support

Wenn im Sup­port sich Kun­den mit der Aus­sa­ge Delta­Master geht nicht“ mel­den, hat das in der Regel nichts damit zu tun, dass unse­re BI-Soft­ware nicht funk­tio­niert. Taucht ein Pro­blem wäh­rend der Nut­zung von Delta­Master auf, wer­den aus­sa­ge­kräf­ti­ge Feh­ler­mel­dun­gen ange­zeigt, die auf die mög­li­chen Ursa­chen hin­wei­sen. Jedoch erschließt sich nicht immer sofort, wo die eigent­li­chen Quel­len des Pro­blems lie­gen. Die­ser Bei­trag berich­tet von typi­schen Feh­ler­mel­dun­gen und Pro­ble­men aus der Pra­xis und erklärt, wie sie beho­ben wer­den kön­nen. wei­ter­le­sen…

Das kleine Wunder: Vorschlagswerte on Demand

Immer wie­der wer­den wir bei Kun­den mit dem Wunsch kon­fron­tiert, dass in Ihrer Pla­nungs­an­wen­dung zunächst die Daten auf Jah­res­ebe­ne erfasst und spä­ter auf die Mona­te her­un­ter­ge­bro­chen wer-den sol­len. Die Ver­tei­lungs­lo­gik soll natür­lich online rech­nen und die Ergeb­nis­se unmit­tel­bar sicht­bar wer­den. Das gro­ße Ziel ist selbst­ver­ständ­lich, dass die Sum­me der Jah­res­pla­nung am Ende der Sum­me der Monats­pla­nung ent­spricht. Um dies zu errei­chen muss für jeden Jah­res­wert ein kor­rek­ter Ver­tei­lungs­schlüs­sel exis­tie­ren.
Kein Pro­blem, wäre da nicht ein unbe­re­chen­ba­rer Fak­tor, der das Sys­tem ins Wan­ken bringt: der Pla­ner…
Wie wir es schaf­fen, mit feh­len­den Ver­tei­lungs­schlüs­seln umzu­ge­hen, und dies ohne Batch-Ver­ar­bei­tung schau­en wir uns in nach­fol­gen­dem Arti­kel an. wei­ter­le­sen…