Offline Planungssystem (OPS)

Im letz­ten Jahr wur­de im Rah­men eines Kun­den­pro­jekts das Off­line-Pla­nungs­sys­tem ins Leben geru­fen. Wie der Begriff bereits ver­mu­ten lässt, wird ohne Daten­bank­ver­bin­dung auf dem Cli­ent geplant. Die Her­aus­for­de­rung besteht dar­in, dass die Daten­bank auf dem Cli­ent stets die aktu­el­len Struk­tu­ren und Stamm­da­ten reprä­sen­tiert. Nach der abge­schlos­se­nen Pla­nung wie­der­um muss der Benut­zer in der Lage sein, sei­ne Ein­ga­be­da­ten auf den Ser­ver zu über­tra­gen.
Für die­sen Zweck wur­de auf Basis von Micro­soft Ana­ly­sis Ser­vices und mit­hil­fe loka­ler Cube-Datei­en eine Star­t­ap­pli­ka­ti­on erstellt. Auf­ga­be die­ser Appli­ka­ti­on ist die Aktua­li­sie­rung der fol­gen­den Pro­zess­kom­po­nen­ten:
 Kon­fi­gu­ra­ti­ons­da­tei
 Cube-Datei
 Delta­Master-Ana­ly­se­sit­zung
 SQL-Skript zur Erzeu­gung und Aktua­li­sie­rung der Daten­bank
Des Wei­te­ren sorgt die Appli­ka­ti­on für die Anpas­sung der Ver­bin­dungs­in­for­ma­tio­nen in den Cube/DAS-Dateien, die Erzeu­gung und Aktua­li­sie­rung der loka­len rela­tio­na­len Daten­bank auf Basis von SQL Ser­ver Express und die Ver­ar­bei­tung der loka­len Cube-Datei.
Bevor es aber auf dem Cli­ent soweit ist, muss auf dem Ser­ver noch eini­ges pas­sie­ren. wei­ter­le­sen…