Überwachungen (SQL-Server-Audit)

Die Log- oder Trace-Mög­lich­kei­ten von Micro­soft SQL Ser­ver sind viel­fäl­tig. Die­ser Bei­trag gibt eine klei­ne Ein­füh­rung in eine Trace-Mög­lich­keit, die nicht all­zu bekannt zu sein scheint: dem SQL-Ser­ver-Audit. Auditing ist dann sinn­voll, wenn man wis­sen will, was sich auf einem SQL Ser­ver oder in einer SQL-Ser­ver-Daten­bank so ereig­net. Beim Audit kön­nen die Infor­ma­tio­nen ent­we­der in ein Log der Win­dows-Ereig­nis­an­zei­ge oder in eine geson­der­te Datei geschrie­ben wer­den. Bei bei­den ist jedoch dar­auf zu ach­ten, dass sowohl der Ser­vice-Account des SQL Ser­vers als auch der Nut­zer ent­spre­chen­de Rech­te besitzt. In die­ser klei­nen Ein­füh­rung liegt der Fokus dar­auf, die Audit-Infor­ma­tio­nen in einem sepa­ra­ten File abzu­le­gen.

Den gesam­ten Arti­kel kön­nen Sie hier abru­fen.

Schreibe einen Kommentar