Zeigt her Eure Werte

Wir bekom­men immer wie­der die Anfor­de­rung, dass gewis­se Struk­tu­ren in unse­ren Model­len nicht aus­ge­wo­gen sind und aus die­sem Grund als Par­ent-Child-Dimen­si­on model­liert wer­den müs­sen. Unser Delta­Master Mode­ler ist auf sol­che Anfor­de­run­gen sehr gut vor­be­rei­tet – das Model­lie­ren einer Par­ent-Child-Dimen­si­on geht schnell von der Hand.

Eine Beson­der­heit sol­cher Par­ent-Child-Dimen­sio­nen ist, dass auch auf Kno­ten­ebe­ne Wer­te phy­si­sch gespei­chert wer­den kön­nen. Kein ande­rer Dimen­si­ons­typ bie­tet die­se Fähig­keit.

Wie die phy­si­sch auf Kno­ten vor­han­de­nen Wer­te auch rich­tig ange­zeigt wer­den und wie das pas­sen­de Modell auf­baut wer­den muss, zeigt die­ser Bei­trag.

Den gesam­ten Arti­kel kön­nen Sie hier abru­fen.

Schreibe einen Kommentar